Leistungsspektrum

Wann kann eine genetische Diagnostik sinnvoll oder sogar notwendig sein? Folgende Beispiele für Herz-Kreislauf-Erkrankungen können eine genetische Ursache haben. Das Wissen um diesen Zusammenhang hilft, die Diagnostik und die Therapie betroffener Patienten gezielt zu verbessern.

Bei Ihnen selbst oder in Ihrer Familie liegen folgende Symptome vor?

Erkrankungen

Störungen

Herzrhythmusstörungen

Long-QT-Syndrom, Short-QT-Syndrom, Brugada Syndrom,
Sick Sinus Syndrom, …

Herzmuskelerkrankungen

Hypertrophe Kardiomyopathie (verdickte Herzwände),
Dilatative Kardiomyopathie (vergrößertes Herz)

Ungeklärte Todesfälle

Plötzlicher Kindstod,
plötzlicher Herztod,
Badetod,
Sportlertod

Erkrankungen mit Beteiligung der Blutgefäße

Hypercholesterinämie (familiäre Fettstoffwechselstörungen),
Thrombophilie (Gerinnungsstörung des Blutes),
Aortenaneurysma (Erweiterung der Hauptschlagader)

Bluthochdruck

Primäre Pulmonale Hypertonie (Hochdruck des Lungen-kreislaufs)

Speicherkrankheiten

familiäres Mittelmeerfieber,
Morbus Fabry

Kardiovaskuläres Risiko durch Diabetes

MODY 1-5 (Maturity onset diabetes of the young)